Stationäres Wohnen, Lebenshilfe Warendorf

Wohnen heißt einfach nur Zuhause sein

In den zwei Wohnstätten der Lebenshilfe Kreis Warendorf e.V. finden Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung ein zweites Zuhause. Im Mittelpunkt stehen dabei die Achtung der Bedürfnisse und Wünsche, die Wahrung der Individualität und Würde, die Förderung der Selbständigkeit und die Erhaltung der Gesundheit aller in den Wohnstätten lebenden Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Oberstes Ziel ist es, jedem Bewohner ein Leben so selbständig wie möglich zu ermöglichen und ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil werden zu lassen, wie er für sich braucht. Maßgebend sind die individuelle Persönlichkeit und die Bedürfnisse, die sich auch aus Art und Schwere der Behinderung ergeben. Für die Bewohner der Wohnstätten bedeutet dies die Ermöglichung eines „normalisierten“ Lebens, das Vermitteln von Geborgenheit und Angenommen sein, sowie die angemessene Förderung und Entwicklung ihrer natürlichen Fähigkeiten.

Eltern und Angehörige erhalten Entlastung im täglichen Leben und erfahren Beruhigung im Falle des Nachlassens der eigenen Kräfte durch Alter, Krankheit oder Tod, da die Versorgung ihrer behinderten Angehörigen gesichert ist.

Ansprechpartner

Jan Kaiser

Jan Kaiser

Wohnstättenleitung
Revaler Straße 7
48231 Warendorf
Tel.02581 96320
Fax 02581 633287
j.kaiser@lebenshilfe-warendorf.de